Management Schadenplatz

Management Schadenplatz – gut strukturiert zum Ziel. Alles muss zusammenpassen.

Kompetentes Management am Schadenplatz zeichnet sich durch mehrere Faktoren aus. Es gilt, die Situation richtig einzuschätzen und zu beurteilen, Qualität zu garantieren und die Logistik zu sichern.

Vorgehen

Zu Beginn steht das fachlich korrekte Einschätzen und Beurteilen des Schadens. Dabei helfen uns die Erfahrung in der Anwendung geeigneter Wiederherstellungstechniken und das Wissen, wie alles zusammenhängt und welche Auswirkungen welche Massnahmen mit sich bringen. Während der gesamten Bergung müssen Veränderungen rasch erkannt und entsprechend reagiert werden. Das betrifft auch die Sicherheit und Leistungsfähigkeit des eingesetzten Personals. Neben einer perfekte Organisation und guten Führung spielt auch das passende Bergungsmaterial eine entscheidende Rolle. Bei unserem Einsatz legen wir Wert auf eine lückenlose Dokumentation und Nachvollziehbarkeit der Schäden an den Objekten. Unser digitales Inventarisierungssystem dokumentiert den Bearbeitungsstatus und den Standort der geretteten Objekte. Damit sind die Rechtssicherheit und Transparenz gegenüber Dritten (Versicherungen, Restaurator:innen) gewährleistet. Diese dokumentarische Sicherheit schützt vor Material- und Datenverlust.

Wir bieten:

  • situationsorientierte, systematische, schonendste Bergungstechniken
  • schadenmindernde Massnahmen
  • Sicherung und Stabilisierung der beschädigten Objekte (einfrieren)
  • Zwischen- und Auslagerung von unbeschädigtem Material
  • Quarantäneräumlichkeiten für belastetes Material
  • ein Objekterfassungssystem zur Abbildung der Archiv- oder Bibliotheksordnung und lückenlosen Objektverfolgung während des Bergungs- und Wiederherstellungsprozesses
  • personelle Ressourcen
  • Logistik wie Transporte, Gefrierlager, Zwischenlager, Bergungsmaterial
  • Hilfe bei der Risikoerkennung und Schadeneinschätzung
  • Hilfe bei der Durchführung einer Triage (Ersteinschätzung, Priorisierung)