Zentralbibliothek Zürich im NZZ Folio 08/2017

10.08.2017 10:02:34 | docusave, Eva Grandjean

 

NZZ Folio - Ausgabe August 2017 / Bibliotheken
Alles Wissen dieser Welt - Warum Bibliotheken nie sterben werden.

Die aktuelle Ausgabe des NZZ Folio widmet sich dem Thema Bibliotheken. Reto U. Schneider, stv. Chefredaktor von NZZ Folio, veröffentlicht darin einen ausführlichen Artikel über seinen Besuch bei der Zentralbibliothek Zürich.
Denn, die Zentralbibliothek Zürich feiert ihr 100-jähriges Jubiläum.
 
Auch docusave findet in seinem Text Erwähnung. docusave hat in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der ZB ein Notfallkonzept entwickelt, das situationsorientiert und ganz speziell auf die Belange der ZB eingeht.

Ein Ziel dieses Konzeptes besteht darin, die Mitarbeitenden der ZB mit Hilfe von Schulungen und praktischen Übungen auf ein mögliches Notfallszenario vorzubereiten und mit den Abläufen und Herausforderungen einer Bergung von Bibliotheksgut vertraut zu machen. 

Zitat:
"Im Moment ist eine umfassende Sanierung in Gang. Um für den Notfall vorbereitet zu sein, organisierte die auf Dokumentenbergungen spezialisierte Firma Docusave im letzten Sommer an der ZB eine Übung. Sie führte den Mitarbeitern vor Augen, welche unerwarteten Probleme bei einem Wasserschaden auftreten können. Im 5.Untergeschoss wurde ein Bücherregal mit nassen Büchern gefüllt, die die Mitarbeiter bergen sollten. Die erste Schwierigkeit: Die Bücher lassen sich nicht aus dem Gestell entfernen, sie sind aufgequollen und haben sich zwischen den Seitenwänden verkeilt. Da hilft nur, das Gestell zu zerstören. Dann werden die Bücher sehr schwer, glitschig und drohen auseinanderzufallen, wenn sie bei der Bergung durch viele Hände gehen. Auch das Trocknen ist eine Wissenschaft für sich. Wer verhindern will, dass die Seiten zusammenkleben, darf die Bücher auf keinen Fall einfach an der Luft trocknen, sondern muss sie sofort einfrieren und dann unter Vakuum gefriertrocknen."

NZZ Folio Artikel "Der Besuch bei der alten Dame"