counter

Neu im Einsatz: Der Mycometer-Test

24.05.2016 13:05:45 | COMVATION AG, System Comvation

Neu im Einsatz bei docusave: Der Mycometer-Test

Der Mycometer-Test ist ein in Dänemark patentierter Test, der im Rahmen eines Forschungsprojekts als Nachweismethode für Schimmelpilze auf Baustoffoberflächen entwickelt und wissenschaftlich dokumentiert wurde.

Wie funktioniert der Test?
Er basiert auf einer präzisen quantitativen, enzymatischen Bestimmung der Biomasse von Schimmelpilzen. Forschungen haben gezeigt, dass die Biomasse wachsender Pilzkolonien mit der Aktivität des Enzyms Beta-N-Acetylhexosaminidase, das in Schimmelpilzsporen und Hyphen vorkommt, zusammenhängt. Die Enzymaktivität wird mittels Fluoreszenz quantifiziert, was standardisierte Bewertungskriterein des Schimmelpilzwachstums sowie ein Qualitätsmanagement ermöglicht.

Wo findet der Test Anwendung?
Die Methode findet bereits Anwendung bei der Prüfung neuer Baustoffe und bei der quantitativen Bewertung von Schimmelpilzvorkommen in Gebäuden. Sie bildet die Basis für eine gezielte Wahl geeigneter Sanierungsmassnahmen.

docusave wendet diese zusätzliche Testvariante in dringenden Fällen auf Wunsch des Kunden auch bei der Analyse von Schimmelpilzen auf Papier an.

Welche Vorteile bietet der Mycometer-Test?
•    einfache Handhabung der Probenentnahme
•    schnelle Durchführbarkeit der Analyse vor Ort durch zertifizierte Person (mobiles Labor)
•    schnelle eindeutige vergleichbare Messergebnisse innerhalb einer Stunde  
     Kultivierungsmethoden dagegen haben eine relativ lange Inkubationszeit (2 bis 3 Wochen)
     und müssen von routinierten Mikrobiologen ausgeführt werden.
•    hohe Reproduzierbarkeit
•    Messung auch bei porösen Baustoffen möglich


Mikrobiologische Tests (PDF)